Im Winter 2010 besuchten wir Barcelona und dort die berühmten Markthallen Mercat de la Boquerìa. Barcelona ist Haupstadt der Provinz Katalonien und mit rund 1,6 Millionen Einwohnern zweitgrößte Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer südlich des Gebirgszuges der Pyrenäen.

 

Im Mercat de la Boquerìa werden alle Sinne gereizt. Manche Marktleute preisen ihre Ware lauthals an, an jeder Ecke erlebt man neue Gerüche, vertraute wie exotische. Die farbenfrohe Präsentation der Waren ähnelt Stilleben berühmter Maler. Das Rondell in der Mitte des Marktes macht mit der Vielfalt der oft noch lebenden Meerestiere dem Aquarium Konkurrenz. Frischer kann man nirgends ein Essen genießen, an vielen Ständen kann man die Produkte nicht nur probieren, sondern auch gleich ein Mittagessen zu sich nehmen. Im Mercat de Sant Josep, wie der Mercat de la Boquerìa eigentlich heißt, ist nahezu alles zu finden, was das kulinarische Herz begehrt: Süßigkeiten, Honig, Käse, erlesene Öle, Oliven, einheimisches und exotisches Obst und Gemüse, Fleisch, Schinken, Fisch, Meeresfrüchte. Alles frisch und vor allem ist die Auswahl riesig. Diese Vielfalt und das Erlebnis, sämtliche Sinne gereizt zu bekommen, machen den Mercat de la Boquerìa zu einem ganz besonderen Erlebnis in Barcelona.